Über mich

„Nur durch Lachen kommen wir zum Happyend“
(Luzi van Gisteren)

LUZI

Ich bin Betriebswirtin, arbeitete im Online Marketing und hab einige Jahre den Kurs „Kreatives Schreiben für Jugendliche“ geleitet. Ich bin am Bodensee aufgewachsen und lebe mit meiner Familie in der Nähe von Rosenheim.

Wie alles begann? Schon als Kindergartenkind diktierte ich meiner Mutter kleine Geschichten; mit 13 Jahren schrieb ich meinen ersten „Roman“ – immerhin 36 handgetippte Schreibmaschinenseiten meiner Teenager-Komödie „Lipstick“ 🙂

Dann versandete das Schreiben für einige Jahre beziehungsweise beschränkte sich auf die mir aufoktroyierten Erörterungen und Gedichtinterpretationen im Gymnasium, welche ich wenig bereichernd empfand; stattdessen verschlang ich lieber die Fantasy- und Jugendromane der Singener Stadtbibliothek (ein paar Klassiker waren wohl auch dabei).

Während meines BWL-Studiums in Villingen-Schwenningen erkannte ich den Mehrwert der Prosa wieder – ich kann von Glück sprechen, dass mir zwei Professoren zugute kamen, die das ausschweifende Formulieren schätzten.

Als Mutter wurde ich wieder zur Erzählerin: Ich schrieb ein Kinderbuch („Das große Rätsel der kleinen Maus Gerlinde“) und mehrere Kurzgeschichten. Vielleicht aus Angst davor, von Verlagen abgelehnt zu werden, schrieb ich jahrelang nur für meine Freunde und die Schublade.

Im Januar 2014 kam ich eher zufällig zum Self Publishing: Ich veröffentlichte mein erstes Werk – „Keimfrei“, meine „skurrile Putzgeschichte“. Diese hatte in wenigen Wochen mehrere tausend Downloads und auch die ersten unabhängigen Leserstimmen. Seither bin ich „Indie-Autorin“ und möchte das Self Publishing keinen Tag mehr missen.

***

Folgende Werke sind seither u.a. erschienen:

„Nonnas goldener Hochzeitsfall“ (ISBN: 978-3745006551)

„Die Teufelin und ihr Kuckuck“ (ISBN: 978-3-7375-7828-8)

„Lisbeths letztes Bad“ (ISBN: 978-3-7375-8400-5)

„Treffpunkt Rom“ (ISBN: 978-3-7375-3934-0)

„Marlenes wilde Weihnachtsmänner“ (ISBN: 978-3-7418-6620-3)

***

Meine Interviews:

„Wie ich zum Schreiben gekommen bin“
Zum Interview bei Mordsbuch >

„Meine Schreibtipps“
Zum Interview beim OVB >

„Radiointerview Lesezeit“
Zum Beitrag >

„Interview im Schwarzwälder Boten“
Zum Beitrag >

***

Portrait:
(c)  Nici di Segno